Aufbereitungszentrum

Seit Juni 2008 ist am Standort Herne das Aufbereitungszentrum für Sonderschrotte der Wilhelm Bötzel GmbH & Co. KG in Betrieb.

Mittels moderner Querstromzerspanungsanlagen und nachgeschalteter Separations- und Aufbereitungstechnik werden konsumnahe Schrotte
(wie z.B. Weißblechverpackungen aus Rücknahmesystemen, Abscheiderfraktionen aus MBA-Anlagen), Fe-Schrotte sowie NE-Schrotte von Fremdmaterialien getrennt, so dass ein Einsatz der Metallfraktionen im Stahlwerk bzw. in Umschmelzbetrieben möglich ist.

Aufbereitete Weißblechverpackungen werden über eine leistungsstarke Presse zu stahlwerksfähigen Paketen verpresst.

Das Aufbereitungszentrum für Sonderschrotte ist, wie die benachbarte Bötzel-Niederlassung Herne optimal an die Verkehrswege Straße, Schiene & Wasser angebunden.